Personelle Veränderungen beim SV
 |  Verein
Erstellt von Rainer Leyendecker

Langjährige Vorstandsmitglieder verabschiedet.

Pünktlich um 10.00 Uhr begrüßte der Vorsitzende Georg Linnerth die Mitglieder am Sonntagmorgen in der Jugendherberge zur Jahreshauptversammlung des SV. In seinem Vorstandsbericht blickte er auf die Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr zurück.
Stadtlauf und Crosslauf lockten wieder viele Sportler und Besucher in die Brunnenstadt, bzw. nach Gerolstein-Roth. Die Beteiligung zur Abnahme des Deutschen Sportabzeichens ist ungebrochen hoch und wurde mit zahlreichen Auszeichnungen belohnt. Das Fußball-Hallenturnier der Alten Herren mit dem Pokalwettkampf um die Stadtmeisterschaft sorgt nicht nur für eine vollbesetzte Halle, sondern auch für viele positive Kontakte zu den Vereinen in der Brunnenstadt. Erfreulich auch die Situation bei der Spielgemeinschaft SG Kylltal. Die erste Mannschaft sicherte sich im zweiten Jahr nach Bestehen den Aufstieg in die A-Klasse und das 3. Seniorenteam wurde Meister der D-Klasse. Die erstmals ausgetragene Vereinsmeisterschaft im Turnen findet aufgrund der tollen Resonanz eine Fortsetzung in diesem Jahr. Ein ganz wichtiger Punkt in der Vereinsarbeit sind für den Vereinsvorsitzenden  internationale Begegnungen, besonders für die vielen Jugendlichen im Verein. Die Pfingsttage 2014 standen ganz im Zeichen des Jugendhandballs. Im Rahmen eines großen Turniers gab es genügend Freiraum für Kontakte und Treffen zwischen Niederländischen, Französischen und Polnischen Sportlern. Die Alten Herren des SV komplettierten diese Begegnungen mit einem Dreierturnier zwischen der Partnerstadt Digoin (F) und Advendo 57 Everdeen (NL). Auch im nächsten Jahr sind Begegnungen mit Digoin (F) in Planung. Erfreulich sind auch die Leistungen des kleinen, aber feinen Triathlon-Teams, die immer wieder mit tollen Platzierungen Ihre Sportart vertreten. Im Anschluss berichteten die Abteilungsleiter zur aktuellen Situation zu Ihrem Sportangebot. Die konstant hohe Beteiligung der aktiven Mitglieder am Sportangebot unterstreichen die gute Arbeit von Trainern und Betreuern. Die noch sehr junge Turnabteilung musste aufgrund der hohen Nachfrage schon Wartelisten erstellen. Negativer „Dauerbrenner“ ist die Laufbahn nebst Sprunggrube auf dem Sportplatzgelände. Der Zustand der Anlage wirkt eher abschreckend auf alle Leichtathletikinteressierte. Bevor der TOP „Neuwahlen des Vorstandes“ anstand, trug Schatzmeisterin Jutta Grün Ihren Bericht zur finanziellen Lage des Vereins vor. Per Saldo wies das umfangreiche Zahlenwerk bei Einnahmen von rund 101,9 Tsd. € und Ausgaben von 98,4 Tsd. € einen Jahresüberschuss von 3,5 Tsd. € aus. Die beiden Kassenprüfer Josef Müller und Karl-Heinz Munkler bescheinigten Ihr eine ausgezeichnete Buchführung. Langanhaltender Beifall begleitete zwei langjährige Vorstandsmitglieder, die im Vorfeld der JHV Ihren Abschied bekanntgaben. Mit Bernd Hennen (stellv. Geschäftsführer) und Klaus Sonntag (stellv. Vorsitzender), beenden zwei Mitglieder Ihre Tätigkeit im geschäftsführenden Vorstand. Georg Linnerth würdigte Ihre Arbeit in einer kleinen Dankesrede und überreichte ein Abschiedsgeschenk. Beide werden aber auch weiterhin den Verein unterstützen. Neu gewählt wurden Michael Lützeler (stellv. Vorsitzender) und Monika Hildenbrand (stellv. Vorsitzende). Alle weiteren Positionen wurden durch Wiederwahl bestätigt. Abschließend dankte Georg Linnerth allen Trainern und Betreuern, den vielen Helferinnen und Helfern und den Vorstandsmitgliedern, die sich für den Verein engagieren. Wie in den vergangenen  96 Jahren will der Verein seinen Mitgliedern eine breite sportliche Palette anbieten, bei dem besonders viele Kinder und Jugendliche eine Heimat finden.