Meisterparty
 |  Handball-Frauen
Erstellt von Doris Waldorf

Handballdamen feiern Aufstieg in die Rheinlandliga!

Still und heimlich die Meisterschaft eingeheimst, „hauten“ die Damen nach dem letzten Heimspiel gegen die Handballfreunde aus Schweich verdient ein bisschen lauter „auf die Kacke!“

Siegerehrung, Meistertrikots, Konfetti, Trommeln, Banner, Medaillen, Meisterschale wie bei den ganz Großen, Sekt und Pizza! An nichts sollte es fehlen! Und das Ganze am besten garniert mit einem Sieg im letzten Heimspiel vor vollen Rängen. Auch zahlreiche Nachwuchshandballer mit ihren Eltern füllten sehr zur Begeisterung der Verantwortlichen die Tribüne und wollten das groß angekündigte Spektakel auf keinen Fall verpassen. Stellvertretend für den Verein gratulierte der zweite Vorsitzende Michael Lützeler.

„Der Vorfreude auf die Feier geschuldet war allerdings unser etwas nervöser, übereifriger Start ins Spiel“, erinnert das Trainerduo, aber schon vorher wohlwissend, dass es an diesem Tag keine Spielanalyse geben würde. Erst nach einer Viertelstunde platzte plötzlich der Knoten und das Team um Doris Waldorf und John Vissers spielte von Trommelwirbeln begleitet wie entfesselt auf; Spielfreude pur. Jetzt war auch der Funke auf die begeisterten Zuschauer übergesprungen. Gefightet wurde trotz klarem Spielstand bis zum Schluss. Der 28:9 Sieg hochverdient auch wenn in dieser Höhe nicht unbedingt erwartet. „Unsere Abwehr war heute bärenstark und richtig schnell waren wir obendrein“, resümiert das Trainerduo stolz und verrät, dass das Team die Mission Rheinlandliga in der kommenden Saison angehen will. „Dieser Erfolg ist nur die Eintrittskarte zu einer großen Herausforderung, die wir als Team angehen wollen. Wünscht uns Glück!“ ist sich das Team über die bevorstehende Aufgabe und deren Tragweite im Klaren. „In der kommenden Saison wird sich zeigen, ob wir eine Mannschaft sind“, prophezeien die, die schon mal „oben“ dabei sein durften, machen aber neugierig und haben gleich einige schöne Anekdoten aus der guten alten Zeit parat!