Dreimillionendreihunderttausend Kilometer
 |  Leichtathletik
Erstellt von Rainer Leyendecker

Diese Zahl steht für 33 Läufe über 10.000 Meter zum Gerolsteiner Stadtlauf.

Insgesamt 423 Läuferinnen und Läufer, Walker und Rollstuhlfahrer erreichten den Zieleinlauf vor dem Rondell. Die Leichtathleten mussten mit schwülwarmen Temperaturen kämpfen und wurden, -dank des guten Wetters-, von zahlreichen Zuschauern vor den Cafés im Stadtkern angefeuert und bejubelt.

Aus Gerolsteiner Sicht hätte es nicht besser laufen können. Mit Yannik Duppich und Philipp Klaeren, (Philipps Großeltern gründeten eine bekannte Gerolsteiner Sportlerfamilie), belegten 2 „Gerolsteiner“ die ersten Plätze im Hauptlauf  vor Martin Müller von der SG Meulenwald Föhren.  Bei den Damen gingen die ersten 3 Plätze an Yvonne Engel (4. Sieg beim Stadtlauf), Isabell Schönhofen und Michelle Bauer, alle für den Lauftreff Schweich startend. Viele bekannte Starter aus der Eifel- und Moselregion, aber auch Athleten aus Luxemburg und den Niederlanden gingen in der Brunnenstadt an den Start.

Eine kleine Überraschung gab es in der Firmenwertung. Hier siegte das Team vom Henrich Baustoffzentrum mit 16 Finishern klar vor  den Handball-Damen des SV Gerolstein und den Westeifel-Werken. Sehr zufrieden zeigte sich SV Vorsitzender Hans-Peter Böffgen am Veranstaltungstag. Ein großes Orga- und Helferteam sorgte für eine  reibungslose Laufveranstaltung mitten im Stadtgebiet. Auch im Jubiläumsjahr 2019 steht diese traditionelle Laufveranstaltung wieder im sportlichen Kalender der Blau-Weißen aus Gerolstein.

>> Bildergalerie