?Löwen gegen Igel? im Viererpack
 |  Handball-Frauen

Drei Siege und nur eine knappe Niederlage ? Männer I glücklos in der Posthalle - Männer II siegen gegen Trittenheim.

Gleich zwei Erfolge feierten die Handballjungs des SV Gerolstein am Samstag, den 03.11.07 in heimischer, aber trotzdem ?auswärtiger? Berufsschulhalle. Unter der Federführung von René Schneider siegte sowohl das C- (27:26), als auch das B-Jugendteam (23:19) gegen die Gäste aus Igel. Inspiriert von den jungen Gerolsteiner Handballtalenten traten anschließend die ?alten Herren? (Männer II) gegen die Gäste aus Trittenheim aufs Parkett und entschieden die Partie mit 28:25 für sich. Glückloser waren die Männer I in der Posthalle. Sie mussten sich mit einer 27:19 Auswärtsniederlage zufrieden geben.

Am Sonntag, den 04.11.07 durften dann zwei Gerolsteiner Mannschaften in Igel zu Gast sein. Das ?Vorspiel? gestalteten die D-Jungs um Hansi Helle mit hohem Tempo überaus spannend, wenn auch trotz grandioser kämpferischer Leistung, mit dem fehlenden Quäntchen Glück am Ende auf Gerolsteiner Seite. Äußerst knapp mit 25:24 blieben die Punkte in Igel.

Das Damenteam um Bernd Hennen, beeindruckt von dem sehenswerten Auftritt der Kids und gespickt mit einigen A-Jugendspielerinnen, schaffte anschließend im Gegenzug die ?Revanche? für die Jungs. Immer wieder geriet die Brunnenstadttruppe aufgrund sich einschleichender Unaufmerksamkeiten in Rückstand. ?In Igel zu gewinnen, ist auch nach so vielen Jahren immer noch was ganz Besonderes?, so Trainer Bernd Hennen nach der Partie. Und genau diese Ansicht schien die Damen schon während der Partie immer wieder nach vorne zu treiben. Eine für die Gastgeber schier unüberwindbare Gerolsteiner Abwehrreihe, gepaart mit konstant guten Torhüterleistungen, war auch in diesem Spiel wieder Garant für den verdienten Erfolg. 23:24 das erfreuliche Endergebnis, vor allem auch zur Freude der anfeuernden und auch zwischenzeitlich wieder überaus zufriedenen und stolzen D-Jugend Jungs.