Rüstiger Jubilar mit viel Tatendrang
 |  Verein
Erstellt von Rainer Leyendecker

SV Gerolstein feiert seinen 100. Geburtstag.

Vor der Stadthalle Rondell kündigten die Bunten und farbenfrohen Blätter der Laubbäume die herbstliche Jahreszeit an, im Rondell dominierten nur 2 Farben: Blau und Weiß. Festlich geschmückt war nicht nur die Stadthalle, auch viele Mitglieder erschienen im Sportdress oder mit Schals in den Vereinsfarben zur Jubiläumsveranstaltung.

Die Begrüßungsrede vom SV Vorsitzenden Hans-Peter Böffgen führte natürlich weit zurück in die Geschichte des SV. Nicht vergessen hatte er ein paar Ausnahmesportler des Vereins, wie den Fußballer Rudi Gores, die Leichtathleten Horst Assion und Rudi Arimond oder den Triathleten Klaus Klaeren. Aber sein Blick richtete sich auch gezielt auf die aktuelle und die zukünftige Ausrichtung des Vereins. Auf einer großen Leinwand wurde der Vortrag mit vielen Bildern von damals und heute hinterlegt. Der Verein hat die Mitgliederzahl stetig gesteigert und gehört mit über 800 Mitgliedern zu den großen Vereinen in der Vulkaneifel. Das Sportangebot ist breit gefächert und bietet viel Platz für Sportlerinnen und Sportler aller Altersstufen. „Wir bewegen Generationen“ – unter diesem Motto will sich der Verein auch zukünftig präsentieren.

Neben den vielen Ehrengästen aus Politik, Wirtschaft und Sportverbänden, die in Ihren Grußworten nicht mit Lob sparten, sei hier stellvertretend ein paar Ausschnitte aus der Rede des Landrates Heinz-Peter Thiel wiedergegeben. Er stellte die sozialen Leistungen heraus, die Vereine wie der SV Gerolstein innerhalb der Gesellschaft vermitteln. Besonders in der Jugendarbeit werden Werte vermittelt, die enorm wichtig für das Zusammenleben in der Gemeinschaft sind. Zwischen den Rednern sorgten die Kinder und Jugendlichen der Turnabteilung für besondere Aufmerksamkeit. Mit den Darbietungen aus dem Turnrepertoire begeisterten sie die Gäste. Ihre Leistungen wurden mit viel anhaltendem Beifall belohnt. Als Moderator konnte der SV den Trierer Kabarettisten und „Seelen-Stylisten“ Franz-Joseph Euteneuer gewinnen. Mit seiner eigenen, humorvollen Art gelang es Ihm immer wieder die Vereinsarbeit als besonders wertvoll und wichtig ins Rampenlicht zu stellen. Insgesamt ein gelungener und kurzweiliger Abend, der mit Musik und Tanz bis in die frühen Morgenstunden fortgesetzt wurde. Dabei fand der Trinkspruch „Auf die nächsten Einhundert“ immer mehr Anhänger. Der SV Gerolstein 1919 ist auch mit Einhundert Jahren sehr gut aufgestellt. Altersmüdigkeit ist nicht erkennbar. Jetzt startet die Blau-Weiße Vereinsfamilie mit Schwung und Elan auf die Zweihundert zu.

Grußworte:

  • Michael Maxheim (Vize Präsident Sportbund Rheinland)
  • Heinz-Peter Thiel (Landrat Vulkaneifelkreis)
  • Klaus Dieter Peters (Beigeordneter der VG Gerolstein)
  • Andreas Jessen (1. Vorsitzender Turngau Mosel-Saar)
  • Walfried Hacken  (Fußballverband Rheinland)
  • Michael Bitdinger Sportkreisvorsitzender Kreis Vulkaneifel

Ehrungen:

Bronzene Ehrennadel des Sportbundes Rheinland für:

  • Doris Waldorf,
  • Helmut Giesen
  • Georg Linnerth

>> weitere Fotos in der Bildergalerie