Handballer des HBC Digoin besuchten Ihre Partnerstadt Gerolstein
 |  Handball-Männer

Das Osterwochenende stand im Zeichen sportlicher Begegnungen und der Eierlage nach Handballerart. Die französischen Gäste aus Digoin staunten nicht schlecht, denn bei der Ankunft erwartete Sie bei kräftigem Schneefall eine weihnachtliche Bilderbuchlandschaft. Bestens untergebracht im Landschulheim Müllenborn wurden Sie vom Vertreter der Stadt Gerolstein, Herrn Wirp und dem Vorsitzenden des SV Gerolstein, Georg Linnerth begrüßt.

Am späten Nachmittag trafen dann die Handballer des SVG und des HBC in einem Freundschaftsspiel in der Grundschulhalle aufeinander. Bei der freundschaftliche Begegnung zwischen den Blau-Weißen und den Lila-Weißen stand das Ergebnis an zweiter Stelle; beiden Mannschaften lag mehr daran, den vielen Zuschauern einige Feinheiten des Handballsports zu zeigen und in der 3. Halbzeit die Städtepartnerschaft zu vertiefen.

Sport und Fun boten Abteilungsleiter Erik Böffgen und sein fleißiges Helferteam am Ostersonntag. Kurzfristig wurden die sportlichen Wettkämpfe rund ums Ei witterungsbedingt in die Halle verlegt. Hier zeigten verschiedene Teams Ihr Können in verschiedenen ?Eiersportarten?. Nicht nur die Teilnehmer waren begeistert, auch die Vertreter der Stadtratsfraktionen und etliche Gäste hatten viel Spaß an diesem Sonntagmorgen. Stadtbürgermeister K.H. Schwarz stellte sein Können zusammen mit H. J. Wirp am ?Eierzielwurf? unter Beweis. Der 1. Vorsitzende des SV Gerolstein, Georg Linnerth, verteilte viele große und kleine Preise an Teilnehmer. Er bedankte sich bei den Gästen für Ihren Besuch und stellte einen Gegenbesuch in Aussicht. Herzlich dankte G. Linnerth auch Frau Keppler, die als Dolmetscherin an allen Tagen die Gäste aus Digoin begleitete.

weitere Fotos