Das Spiel der Spiele...
 |  Handball-Männer

...gewannen  vor toller heimischer Kulisse beim vorabendlichen "Adventspunkterennen" die Gerolsteiner Mannen um Uwe Leonards gegen die Gäste aus Tiefenstein mit 27:26! In einer an Spannung kaum noch zu überbietenden Partie durchlebten sowohl die Zuschauer als auch die Aktiven diverse Wechselbäder der Gefühle, ehe die zwei Punkte dingfest und unwiderruflich auf dem Konto des SVG gebunkert waren. Die Gerolsteiner Mannschaft dominierte zwar mit viel Schnelligkeit und Tempohandball das Spielgeschehen, ging auch immer wieder in Führung, setzte sich zwischendurch in der harten, aber nicht unfairen Partie, nach sehenswerten Spielszenen und mehreren Toren in Folge sogar mit vier Toren in Führung; schaffte es aber zu keinem Zeitpunkt souverän den Sack zu zu machen. In der Schlussphase sorgten dann noch mehrere rote Karten (wegen dritter Zeitstrafe) auf Gerolsteiner Seite dafür, dass das Team aus dem Konzept kam. Dass die Männer es schafften, am Ende doch mit einem Tor in Führung zu bleiben, war dem unbedingten Siegeswillen und Kampfgeist der Mannschaft sowie einem hervorragenden lautstarken Publikum zu verdanken. "Mit euch im Rücken mussten wir einfach gewinnen!", so begeistert Marcus Bohm, der Mannschaftskapitän zum Gerolsteiner Publikum.