Gerolsteiner Leichtathleten dominieren erste Hallen-Kreismeisterschaften
 |  Leichtathletik

Bei den erstmals ausgetragenen Hallen-Kreismeisterschaften für die Schülerklassen am 3. Dezember dominierten sowohl die Schülerinnen, als auch die Schüler des SV Gerolstein die Konkurrenz. Das Wettkampfprogramm umfasste den 30m Sprint, 35m Hürdenlauf, ein Rennen über 2 bzw. 5 Hallenrunden und die abschließende 8 x 30m Staffel. In allen Disziplinen erliefen sich die Leichtathleten des SV Gerolstein Podiumsplätze, doch aufgrund der Vielzahl der Platzierungen werden im Folgenden nur die ersten und zweiten Plätze hervorgehoben.

Gianna Ackermann gewann bei den Schülerinnen E (Jahrgang 99/00) sogar alle Einzelrennen. Ebenso überlegen siegte Yannek Eltze bei den Schülern D (Jg. 97/98). Jeweils zwei erste Plätze und einen zweiten Platz erreichten Laurenz Eltze in der Schülerklasse E (Jg. 99/00)  und Nicolas Krämer bei den Schülern C (Jg. 95/96). Diana Schröder konnte mit einem ersten Platz und zwei zweiten Plätzen in der Schülerklasse D (Jg. 97/98) überzeugen, ebenso wie Nadine Mayer bei den Schülerinnen C und Johannes Böffgen bei den Schülern C (Jg. 95/96). Moritz Krämer erkämpfte sich gleich drei zweite Plätze in der Schülerklasse D (Jg. 97/98). Im 30m Sprint der Schülerinnen B (Jg. 93/94) siegte Alina Feltges . In der gleichen Altersklasse gewann Aike Fasen das Rennen über 5 Hallenrunden, die zudem Zweite über 35m Hürden wurde. Laura Heinen errang ebenfalls einen zweiten Platz im Rennen über 2 Hallenrunden bei den Schülerinnen E (Jg. 99/00), genauso wie Vanessa Limburg, die jedoch 4 Hallenrunden bei den Schülerinnen C (Jg. 95/96) laufen musste.

In den abschließenden Staffelrennen über 8x 30m, bei den Jungen und Mädchen zusammen liefen, stellten die Leichtathleten des SV Gerolstein nochmals ihre Überlegenheit unter Beweis, indem sie bis auf die SchülerInnen B alle anderen Rennen für sich entscheiden konnten.

Der ausrichtende Kreisvorstand der Leichtathleten war mit der sehr gut organisierten Veranstaltung zufrieden und würde es begrüßen, wenn bei zukünftigen Kreistitelkämpfen auch vereinslose Nachwuchssportler und welche von außerhalb des Dauner Kreisgebietes teilnehmen würden.