Kleine und große Stadtläufer begeistern beim 24. Gerolsteiner Stadtlauf
 |  Leichtathletik

Bei bestem Volkslaufwetter wurde am vergangenen Samstag in der Brunnenstadt zum 90-jährigen Jubiläum des SV Gerolstein wieder eine tolle Mischung aus Jugend-, Breiten- und Spitzensport geboten.

Den farbenprächtigen Auftakt bildeten dabei die Kinder im Alter von 3 bis 11 Jahren am Start der 500 und 1.000 Meter Läufe. Angefeuert von zahlreichen Eltern, Omis und Opis absolvierten die kleinsten Stadtläufer ihre neuen Wendepunktstrecken auf dem Kylltal Radweg im Stadtzentrum. Während bei den 500 Meter Läufern keine Zeiten gestoppt wurden, siegte bei den ?Großen? Laurenz Eltze vom gastgebenden SV Gerolstein. Schnellstes Mädchen im Feld war Malin Britz vom TV Bitburg.

Für die Schüler wurde in diesem Jahr wieder ein eigener Lauf über 2.500 Meter angeboten. Es siegten Tobias Klären (PST Trier, 9:29 Min.) und Anna Kreduschinski (TV Bitburg, 10:30 Min.).

Im Jedermannlauf über 5.000 Meter spielen Zeiten und Platzierungen nur eine untergeordnete Rolle. Mit am Start waren neben den Aufstiegsfußballern des SV Gerolstein auch wieder zahlreiche Läufer der Westeifel Werke Gerolstein und der Eu We Co GmbH, die mit Zeiten zwischen 23:00 und 33.00 Minuten besonders lautstark im Ziel gefeiert wurden. Erstmals nahmen auch mehrere Jugendliche vom Haus der Jugend Gerolstein teil.  Die beiden LGV-?Nachwuchsstars? Maike Hammer und Mirco Zenzen konnten in Rekordzeiten von 18:47, bzw. 17:10 Min. ihre 5.000 m Rennen souverän gewinnen. Während Maike Hammer und Mirco Zenzen sich über ihre Siegerpokale freuen durften, wurden die übrigen Sachpreise unter allen Teilnehmer(innen) verlost.

Kurz nach den Jedermännern wurden erstmals im Rahmen des Gerolsteiner Stadtlaufes die Teilnehmer(innen) der LVR Walkingserie auf die Strecke geschickt. Bei der gelungenen Premiere erreichten Christoph Kranz (DJK Wißmannsdorf) und Christa Mertes (SC Bleialf) als erste Teilnehmer(innen) wieder das Ziel vor der Tourist Information im Stadtzentrum. Die stärkste Teilnehmergruppe stellte die LG Pronsfeld-Lünebach.

Pünktlich um 18.15 Uhr wurden dann die rd. 250 Hauptläufer(innen) auf die neue 10.000 Meter Strecke geschickt. Auf der Einführungsrunde durchs Stadtzentrum bestimmten zunächst die Trierer Carlo Schuff und Guido Streit gemeinsam das Tempo an der Spitze.  Auf dem Kylltal Radweg konnte sich Guido Streit dann etwas absetzen und siegte als  bester Bezirksläufer in 31:12 Minuten vor Carlo Schuff (PST Trier, 32:05 Min) und Roger Königs aus Diekirch (32:48 Min.).

Bei den Damen setzte sich die deutsche Spitzenläuferin Petra Maak (Bayer Dormagen) in 36:27 Min. vor Ferahiwat Gamachu aus Belgien (38:02 Min.) und der besten Bezirksläuferin Tina Wessely (Spiridon Hochwald, 38:59 Min.) durch.

Die neue Stadtlaufstrecke feierte mit einer deutlich gestiegenen Teilnehmerzahl (34 %) und schnelleren Zeiten eine gelungene Premiere. Mit einigen Optimierungen und neuen Ideen werden sich die Organisatoren nun auf das silberne Jubiläum beim 25. Gerolsteiner Stadtlauf am 03. Juli 2010 vorbereiten.

Der SV Gerolstein bedankt sich bei allen Stadtlaufteilnehmerinnen und -teilnehmern. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei einer unserer nächsten Veranstaltungen und wünschen allen Läuferinnen und Läufern ein erfolgreiches Sportjahr 2009.

Veranstaltungshinweis:

Zum Gerolsteiner Sprudelfest führt der SV Gerolstein am Samstag, 25. September den 1. Gerolsteiner EIFELSTEIG-Lauf durch. Weitere Informationen sind in Kürze unter www.eifelsteig-lauf.de erhältlich. Angeboten werden Erlebnislauf- und Walkingstrecken über 5, 10 und 15 km. Die Teilnehmer(innen) werden mit Bussen zu den Startpunkten gefahren und laufen dann über den EIFELSTEIG zurück nach Gerolstein. Die Auftaktveranstaltung wird noch ohne Zeitnahme als Trainingslauf durchgeführt, um erste Erfahrungen zu sammeln. In den nächsten Jahren ist die Weiterentwicklung zu einem Wettkampf vorgesehen. Startgeld wird nicht erhoben, allerdings ist voraussichtlich eine Pauschale von 1 ? / Person für den Bustransfer zu zahlen.  Alle Teilnehmer(innen) erhalten im Ziel ein kleines Eifelsteigpräsent.