Trainingslager ?De Luxe? ? Grundschulhalle wird zum Handballwohnzimmer ? Pizza...Pasta...Prüm...
 |  Handball-Frauen
Erstellt von Doris Waldorf

Handball pur, Vollpension und jede Menge Schweißperlen bildeten am Wochenende den Höhepunkt der Vorbereitungsphase auf die am 20. September 2009 startende Damenhandballbezirksligasaison 2009-2010. Nicht immer ?gemütlich? war es im ?Wohnzimmer? in der Grundschulhalle. Jede Menge Power, Ehrgeiz, taktisches Verständnis aber auch viel Spaß wurde den Spielerinnen von Spielertrainerin Angelika Schauster abverlangt. Auch Jugendtrainerin und ehemalige Spielerin Andy Eisenhuth holte die Handballschuhe vom Nagel und packte kräftig in die ?Trainerüberraschungskiste?. ?Andy, herzlichen Dank für die Unterstützung!? Ex-Trainer Bernd Hennen zeichnete im speziellen Torwarttraining verantwortlich für den nötigen Elan. ?Auch dir, Bernd, danke!?. Nach drei Trainingseinheiten waren dann am Samstag Abend die ebenfalls im Trainingslager befindlichen Prümer Handballdamen zusammen mit Trainer Jochen Benzrath in der Brunnenstadt zu Gast. Beide Mannschaften, mit zunehmender Spieldauer von den Strapazen des Trainingslagers gekennzeichnet, lieferten sich einen fairen Kampf, den Gerolstein am Ende glücklich mit zwei Toren Vorsprung (15:13) für sich entscheiden konnte. ?Auch wenn noch nicht alles rund lief und wir noch hart arbeiten müssen, war der Einsatz meines Teams hervorragend. Die Motivation und der Einsatzwille stimmen. Die Trainingsbeteiligung ist hervorragend. Was noch an Ball- und Treffsicherheit fehlt in unserer jungen Truppe, müssen wir eben mit Leidenschaft und Ehrgeiz ausgleichen?, so Angelika Schauster zufrieden nach dem Spiel.  Ein herzliches Dankeschön geht in Richtung der Handballfreunde vom SK Prüm sowie wieder einmal mehr an SV-Schiedsrichter Helmut Giesen, der spontan der ?Einladung? der Gerolsteiner Damen folgte und das Spiel souverän leitete. Für das leibliche Wohl sorgten entweder die Damen selbst beim leckeren Frühstück oder Sponsor Pizzeria Mamma Maria sorgte mit viel Pizza und Pasta fürs leibliche Wohl und die notwendige Stärkung zwischen den Einheiten. ?Danke, war echt lecker!?