Ehrungen für die ?Alten? ? Mehr Rechte für die ?Jungen?
 |  Verein
Erstellt von Rainer Leyendecker

Jahreshauptversammlung des SV Gerolstein setzt im Jubiläumsjahr Zeichen für die Zukunft.

Selbstverständlich wird im Jubiläumsjahr nicht nur gefeiert, auch die Routinearbeiten werden satzungsgemäß durchgeführt. SV-Vorsitzender Georg Linnerth begrüßte  die anwesenden Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in der Schwarzbrennerei. In seinem Bericht über das abgelaufene Jahr informierte Er über die Arbeit im Vorstand, den einzelnen Veranstaltungen und die Mitgliederstatistik. Seinen Dank richtete Er an alle ehrenamtlichen HelferInnen des Vereins. Sie sind der Garant für einen funktionierenden Verein, der mit seinen Aktivitäten im sportlichen und außersportlichen Bereich wertvolle Arbeit im Gerolsteiner Land leistet. Die weiteren Ausführungen von Georg Linnerth waren in die Zukunft gerichtet, denn es stehen noch einige Veranstaltungen, wie z. Bsp. das Sprudelfest an. Hier wird der SV wieder mit einem sportlichen Rahmenprogramm und der beliebten Tombola auf dem Brunnenplatz präsent sein. Anschließend berichteten die Abteilungsleiter über den in 9 Abteilungen gegliederten Verein. Schatzmeister Holger Servatius konnte den Mitgliedern einen ausgeglichenen Kassenbericht vorlegen. Die beiden Kassenprüfer Josef Müller und Michael Stritzke bescheinigten ihm eine ausgezeichnete Buchführung. Nach erfolgter Entlastung des Vorstandes hatte Versammlungsleiter Albert Hens nur eine kurze Amtszeit. Der komplette bisherige Vorstand wurde auch für die nächsten 2 Jahre wiedergewählt. Als neuer Kassenprüfer wählte die Versammlung Karl-Heinz Munkler für den auf eigenen Wunsch ausgeschiedenen Prüfer Michael Stritzke. Zwei weitere wichtige Punkte standen noch auf der Tagesordnung, einige Satzungsänderungen und die Ehrungen.

Zur Abstimmung standen zusätzliche Aufnahmen innerhalb der bestehenden Satzung. Durch die Zustimmung der Mitgliederversammlung wurde die Satzung ergänzt um die Ehrenamtspauschale. Hier wird einer steuerfreien Ehrenamtspauschale durch den Gesetzgeber Rechnung getragen. Ergänzt wurde die Satzung durch die Paragraphen ?Straf- und Ordnungsmaßnahmen? und ?Rechtsmittel?. Hinter dem neuen Punkt ?Jugend des Vereins? sollen den Jugendlichen mehr Rechte zur Selbstverwaltung eingeräumt werden. Den Jugendlichen des Vereins soll mit Hilfe einer eigenen Jugendordnung und eines Gesamtjugendleiters mehr Eigenverantwortung eingeräumt werden. Gefördert wird damit die Eigeninitiative und die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen und umzusetzten.
 
Dankeswerte Aufgaben eines Vorsitzenden sind natürlich Ehrungen. Mit dem Ehrenbrief des SV Gerolstein wurden ehrenamtliche Mitglieder ausgezeichnet, die sich durch jahrelange Arbeit im Verein verdient gemacht haben. Geehrt wurden Jochen Kowalinski (Leichtahtletik), Helmut Schüssler (Fußball-Jugend), Doris Waldorf (Handball), Roswitha Zimmer (Gymnastik), Albert Hens (Fußball), Peter Mertes (Vorstand & Triathlon), Ingo Brenner (Fußball-Jgd.) und Rainer Leyendecker (Vorstand). Das Georg Linnerth mit der Auswahl der Geehrten richtig lag zeigt das Beispiel Ingo Brenner. Er sagte seine Teilnahme kurzfristig ab um eine Trainingseinheit auf dem Sportplatz durchzuführen.