Tripel für Tina Marxen und Enrico Zenzen
 |  Leichtathletik
Erstellt von Rainer Leyendecker

Favoritensiege beim Gerolsteiner Crosslauf.

Gefühlte Minusgrade rund um das Sportplatzgelände in Gerolstein-Roth. Ein eisiger Wind erinnerte an den ersten Start auf dieser Strecke im letzten Jahr. Allerdings war die Strecke in diesem Jahr schneefrei und auf einem festen Untergrund fanden die Athleten ausgezeichnete Bedingungen vor.

Vom Start weg ließen Enrico Zenzen und Tina Marxen keine Zweifel an Ihrer Favoritenrolle aufkommen. Über die Langstreckendistanz von 8400 mtr. sicherten sich die beiden vorab Platz 1 in der Vulkaneifel-Crosslaufserie innerhalb des Sparkassen-Cups.  Den Grundstein legten die beiden mit Ihren Siegen in Ellscheid und Mehren. Vor dem abschließenden Lauf am 19.03.2011 in Brigel können die Beiden nicht mehr von der „Pole-Position“ verdrängt werden. Die  Spannung der Serie bleibt trotzdem erhalten, denn die meisten Klassensiege werden erst beim „Obere-Kyll-Crosslauf“ entschieden.

 Der zuschauerfreundliche Rundkurs mit einem leichten Anstieg am Start, entlang des Sportlatzes in Richtung Dorfmitte und wieder leicht bergauf in den Zielbereich lockte wieder viele Freizeitläufer nach Roth. Das Veranstaltungsteam um Jochen Kowalinski vom SV Gerolstein hatte wieder für optimale Bedingungen rund um den Crosslauf gesorgt. Insgesamt fünf Starts über die Strecken von 400 m., 1.500 m, 2.400 m., 3.400 m. und 8.100 m staden in der Wettbewerbswertung zur Verfügung.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterErgebnisliste

Öffnet internen Link im aktuellen FensterFotogalerie