Die Handballer verabschieden sich in die Weihnachtspause
 |  Handball-Jugend
Erstellt von Doris Waldorf

Wenn Handball nur aus einer Halbzeit bestehen würde, hätten sich die D-Jugendmädchen in der letzten Partie vor Weihnachten am 18.12.11 gegen den Tabellenführer aus Schweich fast selbst ein kleines Sensationsgeschenk gemacht. Inspiriert von der guten Leistung der Jungs vom Vorwochenende, die in einer an Spannung nicht mehr zu überbietenden Partie gegen den Tabellenführer aus Saarburg gewonnen hatten, starteten die Mädels überaus couragiert gegen den haushohen Favoriten und EVM-Cup-Gewinner aus Schweich. Einen sensationellen Start erwischten die Mädels und präsentierten sich über weite Strecken als ebenbürtiger Gegner. 5:1, das die Gäste zumindest für eine Halbzeit völlig aus dem Konzept bringende Blitzstartresultat. „Es hätte ein Kopf an Kopfrennen werden können, wenn da nicht die zweite Halbzeit gewesen wäre“, schmunzelt Trainerin Doris Waldorf stolz und zufrieden nach der Partie. 
„Mit insgesamt sieben Jugendteams (Minis – B-Jugend) sind wir in dieser Saison am Start und haben bereits einige tolle sportliche Erfolge zu verzeichnen. Der Trend, die Leistungskurve, zeigt klar nach oben. Vier Mädchen der weiblichen D-Jugend absolvierten sowie derzeit fünf Jungs der männlichen D-Jugend zusätzlich zu zwei wöchentlichen Trainingseinheiten das Stützpunkttraining des Handballverbandes Rheinland. Die Jugendarbeit in dieser Form fortzuführen wird auch im kommenden Jahr höchste Priorität haben. Aber dafür brauchen wir Gönner und Unterstützer sowie wieder die Mitarbeit der Eltern. Auch wenn diesbezüglich noch einiges auf unserem Weihnachtswunschzettel steht, sagen wir an dieser Stelle allen, ohne Namen zu nennen, damit niemand versehentlich vergessen wird, ein herzlich sportliches DANKESCHÖN!“

FRÖHLICHE WEIHNACHTEN euch allen!