Dank an alle Ehrenamtlichen
 |  Verein
Erstellt von Rainer Leyendecker

SV Gerolstein würdigt Vereinsarbeit mit Neujahrsempfang.

In regelmäßig unregelmäßigen Abständen werden die Helferinnen und Helfer, Trainer, Betreuer, Abteilungsleiter und all diejenigen, die sich regelmäßig mit Ihrer Tätigkeit im Verein einbringen, zusammengerufen und mit einer kleinen Feierstunde geehrt. Man trifft sich in geselliger Runde und lernt viele Gleichgesinnte aus anderen Abteilungen kennen. Hier kann man sich austauschen und den einen oder anderen Tipp für die eigene Tätigkeit mitnehmen. Am Samstag, dem 7. Januar war es soweit. Vereinsvorsitzender Georg Linnerth hatte die vielen ehrenamtlichen Sportbegeisterten des SV Gerolstein ins Rondell eingeladen. Bevor der offizielle Teil begann, stand noch eine kleiner Stadtrundgang mit dem Besuch der Erlöserkirche auf dem Programm. Geführt wurde die etwa 30-köpfige Gruppe vom ehrenamtlichen Stadtführer Karl-Heinz (Böbbes) Böffgen. Auf dem Weg zu diesem imposanten, protestantischen Gotteshaus erfuhren die SV`ler viel über die römische Vergangenheit auf und um Sarresdorf, dem ältesten besiedelten Gebiet in Gerolstein. Natürlich konnte Böbbes viele Anekdoten zu den Anfangsjahren des SV Gerolstein berichten. Nach dem Besuch der römischen Anlage Villa Sarabodis und der mit vielen Mosaiksteinchen prunkvoll ausgestatten Erlöserkirche besuchte man abschließend das angrenzende Museum mit historischen Funden. Rechtzeitig, bevor der große Regen einsetzte traf die Truppe im Rondell ein, um sich zunächst mit einer Tasse Kaffee wieder zu erwärmen. 
Hier begrüßte Georg Linnerth auch alle weiteren Ehrenamtlichen und dankte Ihnen für Ihr vielfältiges Engagement für unseren Sportverein. Zwei weitere Ehrengäste reihten sich in die Dankesworte ein. Matthias Pauly, Bürgermeister der Verbandsgemeinde und Stadtbürgermeister Bernd May übermittelten im Ihren Grußworten den Dank von Verbandsgemeinde und Stadt an die Anwesenden. Sie stellten die Arbeit des Vereins als wichtigen Faktor im gesellschaftlichen und kulturellen Leben in Gerolstein vor. Im Anschluss konnten sich alle am reichhaltigen Büffet bedienen und wurden von einem Vereinsteam mit Getränken versorgt. Einen Überraschungsgast hielt Georg Linnerth bereit. Franz-Josef Euteneuer aus Trier unterhielt die Gäste eine Stunde lang und ließ die Vereinsarbeit immer wieder in seinen humorvollen Vortrag mit einfließen. Dabei ging er immer wieder spontan auf einzelne Mitglieder zu und integrierte sie geschickt in sein Gesamtkonzept. So wird zukünftig Christel Penth ausschließlich Hefezöpfe für die Kuchentheke erstellen während sich Monika Ludowicy um den Schwarzwälder Kirch kümmert. Auch für die Vereinsbeiträge hatte er eine simple Lösung. Keine Beitragserhöhung, sondern lediglich eine Umstellung der Zahlungsweise von jährlich auf monatlich lassen die Kassen zukünftig klingeln. Insgesamt eine rundum gelungene Veranstaltung. Danke auch an das Team rund um Bobby und Maria Schend, die für Bewirtung und musikalische Umrahmung sorgten. Und zum Schluß: „Danke an alle Ehrenamtlichen im SV Gerolstein“!