Handballer am Start beim 3. Vulkan-Cross-Triathlon in Schalkenmehren
 |  Handball-Frauen
Erstellt von Doris Waldorf

Optimale Wettkampfbedingen, Action und Emotion in der stimmungsgeladenen Maararena!

An insgesamt 6 Staffeln waren die Handballer vom SV Gerolstein am Samstag, den 11.08.12 in Schalkenmehren beim Triathlon beteiligt. Mit von der Partie: Sandra Feyen, Julia Sattler, Carolin Braun, Eva Hammes, Lara Munkler, Linda Krämer, David Munkler, Dominik Koch und Karl-Heinz Munkler. „Das passt gerade gut in unsere Saisonvorbereitung“, war sich die Damentruppe um Drahtzieherin Sandra Feyen schnell einig. „Da machen wir mit! Wir holen uns noch Verstärkung bei den Handballherren“...und dann nix wie rein ins Wasser (750m), raus in die Pedale (20km) und dann auf die Crosslaufrunde (6km).

Bereits im Vorfeld hatten sich kleine Trainingsgruppen gebildet. Es fand ein reger Wettlauf um den besten Schwimmer, Biker und Läufer statt. Tage vor dem Wettkampf wurden neben den TOP Favoriten Marc Pschebizin und Jens Roth auch einige Gerolsteiner Handballer beim Training in der Maararena Schalkenmehren gesichtet. Das spannende familieninterne Duell der Teams „Dick und Durstig“ (Karl-Heinz Munkler als Läufer mit zwei Schulfreunden auf dem Rad und auf der Laufstrecke) und „Herrentorte mit Marzipan“ (Linda Krämer im Wasser, David Munkler auf dem Rad und Lara Munkler auf der Runde) entschieden die „jungen Wilden“ mit 57 Sekunden Vorsprung für sich. Die Ergebnisse aller Handballer konnten sich sehen lassen und alle hatten mächtig viel Spaß sowohl beim Wettkampf als auch auf dem Siegertreppchen.

Der Plan zur Teilnahme in 2013 steht schon jetzt!  

 „Ich zolle den Mädels höchsten Respekt. Den Gerolsteiner Stadtlauf dominierte im 5-km Jedermannlauf in großer Teilnehmerrunde schon „unser Küken“ Lara Munkler und jetzt war ein Teil des Handballteams auch noch beim Triathlon in Schalkenmehren mit Erfolg am Start. Das ist schon klasse!“ freut sich auch Trainer Marcus Etteldorf über die große Motivation in der Saisonvorbereitung und die Vorfreude seiner Mädels auf die Handballsaison, die gleich mit einem schweren, wahrscheinlich dem schwersten, Auswärtsspiel in Schweich am 16. September um 15.00 Uhr beginnt.