Gerolsteiner Herren erfasst von der WM-Euphoriewelle - Postler gehen unter!
 |  Handball-Männer

Ohne vier Stammspieler, die berufs- oder WM-bedingt gegen den Tabellenführer aus Trier/Pallien III nicht mit auf dem Parkett stehen konnten, startete die 2. Männermannschaft um Spielertrainer Christian Teuteberg nach der letztwöchigen schmerzlichen Niederlage gegen Gösenroth, am 27.01.07 nun vor heimischem Publikum in die nächste wichtige Partie.
Ein glänzend aufgelegter Torhüter Michael Bohm, im Rücken einer flink und aggressiv agierenden Abwehrreihe, sorgte nach dem 4:4 für einen grandiosen Lauf des Gerolsteiner Teams. Mit schnellen Ballkombinationen und Tempohandball schaffte es das Team eine, in dieser Höhe nie erwartete passable Führung von 22:12 herauszuspielen. Erfreulich schon zu diesem Zeitpunkt die geschlossene Mannschaftsleistung, gekennzeichnet dadurch, dass sich jeder Spieler in die Torschützenliste eintragen konnte. Auch in der 2. Halbzeit knüpften die Hausherren nahtlos an die starke Leistung an und besiegten die sichtlich überraschten Tabellenführer in einer fairen Partie mit einem unglaublichen 36:24.