Dem Spitzenreiter auf der Spur ? Ausrutscher in Serie ? Träume vom Titelgewinn geplatzt - Kampf und Krampf im Lokalderby ? Kein Grund zur Panik
 |  Handball-Frauen

Spürten die tabellenführenden Miezen am 04.03.07 in der Wolfsberghalle noch den Atem der Gerolsteinerinnen im Nacken, ging es danach stetig bergab. Mit einem Sieg hätten die Gerolsteiner Handballdamen zum damaligen Zeitpunkt die Führung in der Tabelle übernommen und das Restprogramm wäre vielleicht positiver gelaufen. So glänzte das Team nach der unnötigen Niederlage, gegen die an diesem Tag ebenfalls nicht überzeugenden Miezen (18:14), lediglich im Auswärtsspiel gegen Hermeskeil mit einer bravourösen Leistung (16:26). Vom positiven Trend leider schon in der Heimpartie gegen Wittlich nichts mehr zu erkennen. Nach einer schwachen Vorstellung gingen beide Punkte mit nach Wittlich (15:18). Eigentlich auf Wiedergutmachung aus, sollten am Doppelspielwochenende die Punkte aus dem Sonntagsspiel in Igel auf das Gerolsteiner Konto. Nach schwachem Beginn steigerte sich das Team und sah in der 45. Minute mit fünf Toren Vorsprung wie der sichere Sieger aus. Unerklärlicherweise verlor das Team in der Schlussphase den Faden und verschenkte einen schon sicher geglaubten Sieg (14:14). Auch im letzten Saisonspiel, im Lokalderby gegen Daun, schaffte es das Team nicht, sich als Kollektiv auf dem Parkett zu präsentieren. Die Daunerinnen erwischten den besseren Start und hielten die schwach und ideenlos aufspielenden Gerolsteinerinnen stets in Schach. Fehlendes Tempo und schlechte Chancenverwertung auf Gerolsteiner Seite führten das Gastgeberteam schließlich verdient auf die Siegerstraße (19:11). Auch wenn das ausgesprochene Saisonziel nicht erreicht wurde: Neue Saison, neues Spiel, neues Glück! Die Planungen laufen schon auf Hochtouren. Erst mal Trainingspause, dann in den ?verdienten Pfingstkurzurlaub?, ehe anschließend die Turnschuhe für die Saisonvorbereitung geschnürt werden. Aus der Meisterschaftsfeier wurde kurzerhand eine Saisonabschlussparty bei Toni. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann feiern sie noch heute.