Positiver Medaillenspiegel
 |  Leichtathletik
Erstellt von Rainer Leyendecker

SV Gerolstein verleiht 287 Sportabzeichen.

Der „Ein-Mann-Sportabzeichen-Funktionär“ Hans-Josef Pohs konnte mit dem Ergebnis bei der Sportabzeichen Verleihung eine positive Bilanz ziehen. Die Ziele waren sicherlich nicht ganz so hoch gesteckt wie die des Deutschen Olympiateams in Sotschi. Begrüßt wurden die erfolgreichen Sportler im Besucherzentrum des Gerolsteiner Brunnen von Renate Schwarz. Alle Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, die eindrucksvolle Geschichte des Gerolsteiner Brunnens auf der Videoleinwand zu verfolgen. Unterm Strich konnte der Übungsleiter des SV Gerolstein eine kleine Steigerung gegenüber dem Vorjahr verzeichnen. 287 Sportlerinnen und Sportler, davon 17 Familiensportabzeichen, wurden entsprechend den Regeln des DOSB mit den Abzeichen in Gold, Silber und Bronze geehrt. Die Teilnahme zum Sportabzeichen hat in der Brunnenstadt nichts von seiner Attraktivität eingebüßt, was auch die Altersstruktur beweist. Caroline Schuler und Elijah Linden waren mit 6 Jahren die jüngsten Teilnehmer, die zum ersten Mal ausgezeichnet wurden. Florian Schulten (Jahrgang 1938/24 Sportabzeichen und Helmuth Clemens (Jahrgang 1925/16 Sportabzeichen)  beweisen eindrucksvoll, dass es für die Teilnahme am Sportabzeichen keine Altersgrenzen gibt. Beeindruckend auch die Leistung vom Spitzenreiter Joachim Kohler. Nach wie vor führt er die Vereinsinterne Wertung mit jetzt 31 Sportabzeichen an. Übungsleiter Hans-Josef Pohs wird die Termine für den Start zur Abnahme des Sportabzeichens rechtzeitig bekannt geben.

Foto 1: Gruppenfoto; Foto 2: vlnr: Helmuth Clemens (Jahrgang 1928) mit H.J. Pohs; Foto 3: vlnr: Joachim Kohler (31 Sportabzeichen) mit H.J. Pohs