Bestnoten fürs SPORTLICHE JUGENDHANDBALL-VIER-LÄNDER-TREFFEN in Gerolstein
 |  Handball-Jugend
Erstellt von Doris Waldorf

Vom 29.05. – 01.06.2014 waren beim internationalen Freundschaftsturnier 180 Teilnehmer inklusive Betreuer aus den vier Nationen Holland (Gilze en Rijen), Frankreich (Digoin), Polen (Legnica) und Deutschland in der Brunnenstadt beim SV Gerolstein 1919 e.V. zu Gast.

„Das war ein riesen tolles Ding, unser länderübergreifendes sportliches Jugendtreffen; ein weiterer Höhepunkt in unserer Vereinsgeschichte!“, ist sich das überaus zufriedene Organisatorenteam einig.
 
Mädels und Jungs der Altersklassen 1997-2000 (wC, wB, mC, mB Saison 2013/2014) aus vier Nationen trafen sich verteilt auf insgesamt 11 Teams freundschaftlich sportlich auf dem Handballfeld. Geprägt von toller Stimmung auch die Aktivitäten außerhalb der Halle. Ob nächtlicher Lagerfeuertanz, polnich-deutsch gemischtes Barbecue, Outdoorkaffee- und Kuchenpicknick, Festbankett und Jugendsportlerdisco im Rondell.

Begrüßt wurden die Gäste freitags abends von Georg Linnerth, dem 1. Vorsitzenden vom SV Gerolstein begleitet durch die Gerolsteiner Stadtsoldaten. Auch Stadtbürgermeister Bernd May sowie der 1. Beigeordnete der Verbandsgemeinde Gerolstein Josef Bach kamen in die Grundschulturnhalle um Begrüßungsworte und Worte der Anerkennung an die Vereinsführung und die vielen ehrenamtlichen Helfer beim Turnier zu richten. Insgesamt drei Dolmetscher standen parat um in drei verschiedene Sprachen zu übersetzen. Am samstäglichen großen Turniertag boten die vereinsinternen Cheerleader vom SV Gerolstein einem begeisterten Publikum tolle akrobatische Tanz- und Stunteinlagen.
Sieger waren am Ende alle!

„Da waren so viele Menschen am guten Gelingen beteiligt! Und das alles ehrenamtlich. So viel Planung. So viele Kuchen- und Salatspenden sowie Hilfsdienste von den Eltern. So viel notwendige Logistik in und außerhalb der Halle. Wir trauen uns gar nicht einzelne Namen zu nennen, um bloß keinen zu vergessen! Dann noch die finanzielle Unterstützung diverser Sponsoren und öffentlichen Fonds. Und dass wir alles hier rund ums Gelände der Grundschule und des Förderzentrums durchführen konnten. Ein dickes Dankeschön an  A L L E !“, freuen sich Planer und Aktive gleichermaßen. „Nur so funktioniert Verein!“

„Und beim prächtigen Sonnenwetter an allen Tagen hat übrigens jemand mit der Nummer 11 kräftig mitgeholfen“, schmunzelt die Runde der Organisatoren dankbar und sichtlich zufrieden nach getaner Tat in Richtung Himmel. „Wir kennen alle ihren Namen!“