Vom Himmel hoch da kommen wir Handballer her ...
 |  Handball-Frauen
Erstellt von Doris Waldorf

Vier Punkte im Sack – Merry Christmas allerseits – SV-Weihnachtstraumbaum - Auf uns!

Zwei Spiele – zwei SV-Siege - vier Punkte – eine tolle Weihnachtsfeier.
So im Schnellresümee der Handballsamstag zu Nikolaus.

„Lasst uns froh und munter sein“, tönt es nach kurzer knackiger Begrüßung textsicher und mit Flöten und Glockenspiel instrumental begleitet laut aus allen Kehlen. Zahlreich, gut gelaunt, und dem Dresscode entsprechend –Vom Himmel hoch da komm ich her...-, waren alle Handballer und Funktionäre, sehr zur Freude der gastgebenden Damen, der diesjährigen Einladung zur Weihnachtsfeier ins Sportplatzgebäude gefolgt. 

Der Stimmung überaus zuträglich zwei Siege im Vorfeld gegen die Sportfreunde aus Mertesdorf. Die A-Jugendmädels siegten auswärts in Mertesdorf; schafften es mit zwei Punkten im Gepäck noch gerade pünktlich zum Anpfiff der Männer, um auch hier in heimischer Halle kräftig mit anzufeuern. Und plötzlich steht gegen Ende der Partie die Halle Kopf. „Steht auf, wenn ihr Löwen seid“, hält es keinen Zuschauer mehr auf den Rängen. Frenetisch singend und klatschend wird Gerolstein schließlich als knapper Sieger gefeiert.

Nach kurzer Kabinensiegesfeier schnell ab in die Kostüme und dann nix wie hin zur Weihnachtsfeier. Angekommen, wird erst einmal ganz traditionell der Weihnachtsbaum geschmückt; jeder Gast hat einen blauweißen Weihnachtsbaumanhänger und hilft kreativ mit den Weihnachtsbaum in einen SV-Weihnachtstraumbaum zu verwandeln. Für die kulinarischen Genüsse und Leckereien von Vorspeise über Hauptspeise bis zum Nachtisch am Buffet sorgten die Damen selbst. Kompliment!

Auch die eigens für die Feier von den Damen einstudierten musikalischen Höhepunkte des Abends sorgten für viel Begeisterung und Applaus. Mit von der Partie Lara Munkler am Saxophon, begleitet von Annika Munkler an der Klarinette. Mit „Rudolph, the red-nosed reindeer“ landeten die beiden, gesanglich spontan durch Dominik Koch, Lena Kaster und Resi Blameuser begleitet, einen Volltreffer. Udo Jürgens im Chor mit „Merry Christmas allerseits“ sorgte ebenfalls für beste Stimmung ehe dann bei der Zugabe „Auf uns!“ von Andreas Bourani die Hütte endgültig Kopf stand und alle gemeinsam lauthals mitsangen.

Ein toller Handballerabend.....und wenn Sie nicht gestorben sind, dann tanzen Sie noch heute!