E-Jugendturnier in Neuerburg ? Auf in den Kampf - Gerolsteiner stark trotz Niederlagen ? Positiver Trend unverkennbar
 |  Handball-Jugend

Gegen den fast ungeschlagenen Tabellenführer aus Neuerburg sowie gegen den Tabellendritten aus Tiefenstein gingen die Jungs um Trainer Christian Teuteberg am letzten Spieltag auf Torejagd. Zunächst erwischte die Mannschaft gegen das Team aus Tiefenstein einen rabenschwarzen Start (1:6). Besonders gegen den starken Torwart taten sich die Jungs schwer und scheiterten sogar einige Male freistehend. Erst in der zweiten Spielhälfte fand das Team besser ins Spiel und verkürzte auf 4:6; schaffte es jedoch nicht die 5:9 Niederlage abzuwenden. Im Spiel gegen den Meister aus Neuerburg steigerten dann auch die Gerolsteiner ihre Leistung. Bis zum 4:4 war alles offen. Selbst die 6:4 Führung schien für die Gastgeber beunruhigend genug, um in der zweiten Halbzeit Jesko Waldorf, der bis dahin bereits acht Turniertreffer erzielte, in Manndeckung zu nehmen. Diese taktische Maßnahme verunsicherte das Team und zudem gelang es nicht, die beste Neuerburger Spielerin in den Griff zu bekommen, sodass Neuerburg am Ende klar mit 11:6 gewann. Trotz der beiden Niederlagen an diesem Tag ziehen Trainer und Mannschaft ein positives Fazit aus der abgelaufenen Saison. Bei allen Spielern sind deutliche Fortschritte im spielerischen Bereich zu erkennen, und das Team landete mit 12:20 Punkten und 103:119 Toren auf dem achtbaren 5. Platz von 9 Teams. Der positive Trend lässt auf die kommende Saison (die zweite in der E-Jugend, ?dann sind wir die Großen?) hoffen!