Tolle Stimmung beim Lauffest für Kleine und Große
 |  Leichtathletik
Erstellt von Hans Peter Böffgen

Am 07. Juni 1986 führte der Sportverein Gerolstein den ersten Stadtlauf durch. Angeboten wurden bei der Stadtlaufpremiere zwei Läufe über 10 km und 2,5 km.

Auch 31 Jahre später konnte der Verein die Erfolgsgeschichte seines Stadtlaufes fortsetzen. Der Gerolsteiner Stadtlauf ist damit weiterhin die älteste Laufveranstaltung in der gesamten Eifel. Am vergangenen Samstag haben wieder rd. 500 Läufer/innen das Ziel auf dem Rondellparkplatz im Stadtzentrum erreicht. Damit haben über 15.500 Läufer/innen in den letzten 31 Jahren an einem Stadtlauf in Gerolstein teilgenommen.

Der veranstaltende SV Gerolstein war mit über 50 Helfern/innen und rd. 150 Läufern/innen aus allen Abteilungen im Einsatz. Hervorragend unterstützt wurde der Verein auch wieder von seinen engagierten Sponsoren (Bitburger Braugruppe, Gerolsteiner Brunnen, Volksbank Eifel, Hubertus Apotheke Gerolstein & Optik Baumanns Gerolstein), der Stadt Gerolstein, der Feuerwehr Gerolstein, dem DRK Gerolstein, der Polizeiwache Gerolstein und der TW Gerolsteiner Land. Nur gemeinsam ist eine solche Großveranstaltung zu bewältigen.

Die Nervosität war bei den Jüngsten wieder groß. Von einem Fuß auf den anderen trippeln die Kinder an der Startlinie, ehe sie um 16 Uhr mit dem ersten Startschuss endlich auf die 500 m Strecke geschickt werden. Im Kinderlauf ist jeder ein Sieger. Eine offizielle Zeitmessung gibt es noch nicht. Alle Kinder bekommen vom Stadtbürgermeister eine Urkunde, ein Erinnerungsfoto und eine Medaille.

Während die jüngsten Teilnehmer noch im Kindergartenalter sind, ist der älteste Teilnehmer im Jedermannlauf bereits 80 Jahre alt. „Jeder ist ein Sieger“ – es ist eine der großen Stärken des Gerolsteiner Stadtlaufes, dass Kleine und Große, Profis und Amateure, Sportler mit und ohne Handicap gemeinsam an den Start gehen und ein großes Lauffest feiern.

Neben dem Gast gebenden SVG, (J)SG Kylltal stellte wieder einmal der Caritasverband Westeifel e.V. die größte Läufergruppe, gefolgt von den Westeifel Werken, dem Gerolsteiner Brunnen und dem St. Matthias Gymnasium Gerolstein.

Bei gutem Laufwetter wurden auf dem Innenstadtparcours auch wieder schnelle Zeiten für den Bitburger Läufercup gelaufen. Im Hauptlauf siegte mit Thorben Dietz vom Team Optik Baumanns sogar ein „Gerolsteiner“  vor dem Vorjahressieger Alexander Bock und Daniel Hilgers (AC Eifel). In der Damenwertung siegte Yvonne Jungblut (Lauftreff Schweich) vor Chiara Bermes (PST Trier).

Zufriedene Teilnehmer/innen, bestes Laufwetter und tolle Stimmung auf und neben der Strecke.

Gründe genug für strahlende Gesichter beim Orga Team des SV Gerolstein, das sich auch auf diesem Weg noch einmal herzlich bei allen Beteiligten bedankt, die in irgendeiner Weise zum Gelingen des Stadtlaufes 2016 beigetragen haben. DANKESCHÖN !

Wir sehen uns hoffentlich wieder beim 32. Stadtlauf am Samstag, 17. Juni 2017 !