Erfrischende Sportabzeichenverleihung
 |  Leichtathletik
Erstellt von Rainer Leyendecker

Gerolsteiner Sportler wurden geehrt.

Das Deutsche Sportabzeichen feiert in 2013 sein 100jähriges Bestehen. Nicht ganz so lange legen Sportlerinnen und Sportler beim SV Gerolstein Ihre Leistungsprüfung ab. Übungsleiter Hans-Josef Pohs konnte 281 Sportlerinnen und Sportlern den Nachweis in Form einer Urkunde überreichen. Ein tolles Ambiente erlebten die Geehrten in den Räumen des Gerolsteiner Brunnens. Frau Malmary empfing die sportlichen Gäste und zeigte anhand eines Videofilms den Weg des wertvollen Wassers bis zum Endverbraucher. Für viele Gäste war es beeindruckend, wie viele Arbeitsschritte und Kontrollen von der Quelle bis zur Abfüllung nötig sind, bis das Mineralwasser den berühmten Stern auf der Flasche erhält und an die Kunden ausgeliefert wird. Nach diesem kurzen Ausflug in die Welt des Wassers begrüßte SV Vorsitzender Georg Linnerth die zahlreichen Sportler. Er dankte Übungsleiter H.J. Pohs für seine seit Jahren überaus erfolgreiche Arbeit. Immer wieder schafft Er es in Zusammenarbeit mit Schulen und Verein, Kinder, Jugendliche und Erwachsene für das Leistungsabzeichen des DOSB zu begeistern. 281 Urkunden wurden in diesem Jahr ausgehändigt. Das tolle Ergebnis zeigt den großen Stellenwert des Sportabzeichens bei den Teilnehmern. Absoluter Spitzenreiter ist nach wie vor Joachim Kohler aus Gerolstein (30 x Gold). Dass das Sportabzeichen keine Altersgrenzen kennt, beweisen zwei weitere Athleten. Helmuth Clemens aus Gerolstein bekam mit seinen 87 Jahren die Auszeichnung „15 x Gold“ und Florian Schulten aus Lissingen mit seinen 74 Jahren erhielt die Auszeichnung „23 x Gold“. Für die kommende Sportabzeichen-Saison hat der Deutsche Olympische Sportbund einen neuen Leistungskatalog aufgelegt. Das Spektrum der Disziplinen wurde deutlich gestrafft. Er orientiert sich jetzt mehr an den vier motorischen Grundfähigkeiten Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination. Auch im nächsten Jahr wird der SV Gerolstein mit H.J. Pohs und seinem Team die Sportler auf die neuen Anforderungen hin trainieren.  Die Zeiten zur Abnahme des Sportabzeichens werden rechtzeitig bekannt gegeben.